Rathaus Oberhausen

20 Bands im Olga-Park

Bild: 25.000 Besucher werden im Olga-Park erwartet.
25.000 Besucher werden im Olga-Park erwartet.

Der Verein Rocko e.V. und das Kulturbüro der Stadt Oberhausen feiern an diesem Wochenende die 20. Auflage des Festivals Olgas Rock – und das wie immer bei freiem Eintritt. Am Freitag und am Samstag, 9. und 10. August 2019, gibt's im Olga-Park so richtig was auf die Ohren. Die Organisatoren erwarten beim „Umsonst-und-draußen-Festival" rund 25.000 Besucher.

Insgesamt 20 Bands verwandeln mit einer bunten Mischung aus Alternative, Rock, Punk, Ska, Elektro, Rap, Pop & Metal das Jubiläum und die Olga in eine große Party. Als Top Acts konnten in diesem Jahr Eskimo Callboy, Großstadtgeflüster, Russkaja, Satanic Surfers, Waving The Guns, The Intersphere und Buster Shuffle gewonnen werden.

Auch das übrige Line-Up kann sich mit Breathe Atlantis, Der Butterwegge, Kochkraft durch KMA, Pott Riddim, Lysistrta, Latte+, 7ules, Intrepid, The Thrill, Dote, Binyo, Use Möre Gas und Strange Within wieder mehr als sehen und hören lassen. Abseits des Bühnenprogramms können sich die Besucherinnen und Besucher entspannt erholen oder einen weiteren Nervenkitzel beim Bungee-Springen oder bei einer Aussichtsfahrt in über 70 Meter Höhe erleben. Zahlreiche Stände laden zum Bummeln und Stöbern ein.

Erwartet werden über 25.000 Besucher aus dem ganzen Ruhrgebiet und darüber hinaus. Begleitet wird Olgas Rock von zwei weiteren Veranstaltungen: Nach dem ersten Festival-Tag gibt es auf der Aftershowparty im Druckluft, Am Förderturm 27, noch einen Live-Nachschlag. Ab 23 Uhr steht hier das Künstlerkollektiv Golden Dawn Arkestra aus den USA auf der Bühne. Die zweite Aftershowparty steigt dann am Samstag im Zentrum Altenberg. Ab 23 Uhr legt DJane Kadda alles von Alternative über Indie bis hin zu Punk und Rock auf den Plattenteller. Einlass zum Festival „Umsonst und draußen" im Olga-Park in Osterfeld am Freitag ist ab 14.30 Uhr und am Samstag ab 13 Uhr.

► Weitere Infos unter www.olgas-rock.de.